Hygienekonzept zum Wiedereinstieg in den Schachbetrieb

Liebe Leser ich bitte euch, diesen Artikel sorgfältig durchzulesen.

In diesem Artikel werden wir euch erläutern welche Hygienemaßnahmen am Schachbrett und außerhalb, in unser üblichen Spielstätte eingehalten werden müssen, damit wir den Schachbetrieb, langsam und sicher, wieder ins Rollen bringen können.
Bitte seid euch im Klaren das der Corona-Virus immer noch eine Gefahr darstellt und somit diese Regeln eingehalten werden müssen.

Der Plan ist es am Freitag, den 21.08.2020 wieder los zu legen beginnend mit dem Schachtraining unter Nino Tschöpe der an diesen Tag in Herdringen 16:30-18:30 stattfindet. Danach folgt das Training der Jüngeren, geleitet von Marten Mischlack in Neheim 19:00-20:00.
Das Jugendtraining wird voraussichtlich in einem 2 Wochen Rhythmus beibehalten.
Der Vereinsabend für erwachsene beginnt wie immer um 20 Uhr auch beginnend ab den 21.08.2020, dieser soll dann wöchentlich jeden Freitag fortgesetzt werden.

Wir bitten euch, diese allgemeinen Verhaltensregeln zu beachten:

  • Beim Betreten des Pfarrheims sind die Hände zu desinfizieren.
  • Bei Bedarf regelmäßiges Händewaschen (Händewaschen mit Seife für 20 – 30 Sekunden).
  • Einhaltung der Husten- und Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch.
  • Vermeidung des Berührens von Augen, Nase und Mund.
  • Abstandhalten (mindestens 1,5 m) zwischen Personen in allen Räumlichkeiten, einschließlich der sanitären Einrichtungen (einzeln eintreten), sowie beim Betreten und Verlassen der Räumlichkeiten und auf Fluren, Gängen, Treppen und im Außenbereich.
  • Keine Gruppenbildung auch nicht außerhalb des Pfarrheims.
  • Kein Körperkontakt der Besucher untereinander (Ausnahme: Personen aus einem gemeinsamen Hausstand, wie Ehepartner, Eltern mit ihren Kindern, Menschen mit Behinderung mit ihren Betreuern u.a.) und mit Mitarbeitern/-innen des Hauses.

Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in allen gemeinschaftlich genutzten Bereichen einschließlich aller Verkehrsflächen, ausgenommen am Sitzplatz in den Veranstaltungsräumen.

  • Eintreffen und Verlassen des Pfarrheims unter Wahrung des Abstandsgebots.
  • Das eintragen in einer Teilnehmerliste.

Hinweis auf die Ausschlusskriterien für Besucher:

  • Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen,
  • bei (coronaspezifischen) Krankheitszeichen (z. B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust Geschmacks- oder Geruchssinn, Hals-, Gliederschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall) unbedingt zu Hause bleiben.

Jedem Teilnehmer muss im Klaren sein, dass es sich bei Schach um eine Art des Kontaktsports handelt. Auch wenn es im Schach keine Manndeckung gibt wie im Fußball werden beide Spieler dennoch eine Figur berühren müssen, die ein anderer Spieler bereits berührt hat.

  • Die Schachuhr, Schachfiguren und das Schachbrett sind nach dem Spielbetrieb zu desinfizieren.
  • Der Schachschrank bleibt abgeschlossen und das nötige Material wird von ausgewählten Personen bereitgestellt.
  • Alle Spieler müssen sich Regelmäßig die Händewaschen.
  • Auch beim Kiebitzen ist der Sicherheitsabstand bitte zu wahren.

Die weiteren Auflagen, die zu erfüllen sind werden von Mitgliedern des Vorstands bzw. beauftragten übernommen. Dazu gehört die Reinigung der Toiletten, Waschbecken, Stühle, Tische etc.

Die Lage zum Corona-Virus kann sich stetig ändern somit könnten kurzfristige Änderungen auftreten.

Vielen lieben dank für euer Verständniss. Wir hoffen euch bald beim sicheren Schach zu sehen!

Mit freundlichen Grüßen
Der Vorstand.