Bericht HSK Bezirkseinzelmeisterschaft 2021/22 Runde 1

Die Bezirkseinzelmeisterschaft im Hochsauerlandkreis hat begonnen. Unser Schachverein ist mit 6 Spielern von insgesamt 26/27 Teilnehmern vertreten.

Unsere Teilnehmer (sortiert nach DWZ): Erich Weyrauch, Niklas Werthmann, Frank Steinhage, Lisa Billmann, Marlene Fondacaro und Niklas Köster.

Das Turnier wird über mehrere Wochen ausgetragen, insgesamt 5 Runden im Schweizer System.

Leider konnte ich selbst nicht vor Ort sein und das Geschehen live verfolgen, doch ich habe im Nachhinein mit ein paar der Spieler gesprochen, um ihre Eindrücke der ersten Runde einzufangen.

Erich Weyrauch und Niklas Werthmann die zwei Topspieler des Turniers (DWZ-Rangliste 1 und 2), konnten in der ersten Runde mit souveränen Siegen glänzen.
Frank Steinhage musste für seinen Sieg mehrer Stunden gegen Xoren Xudagulyan (SV Herdringen) kämpfen. Nach einiger Zeit und hartem Kampf in wilden Endspielen machte Xoren den entscheidenden Fehler. Er stellte in einem Damenendspiel einzügig und unbegründet seine Dame auf ein Feld, wo sie umsonst geschlagen werden konnte. Frank nutzte diese Gelegenheit und entschied die Partie für sich.

In seiner erst zweiten Turnierpartie konnte Niklas Köster ein Remis gegen den ehemaligen Bezirksmeister (2016/2017) Ottmar Fobbe halten. Niklas hatte zwar einen Bauern weniger, aber die Aktivität seiner Figuren haben überzeugt, somit kam es zu einer dreimaligen Stellungswiederholung und einem soliden Auftaktergebnis.
Lisa und Marlene mussten sich gegen ihre bis zu fast 900 DWZ stärkeren Gegner geschlagen geben, beide sind dennoch bereit, sich weiteren Herausforderungen zu stellen und jeden Kampf einzugehen.

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück, Spaß und Erfolg für die weiteren Runden, insbesondere unseren Ruhrspringern.


Alle Ergebnisse der Runde gibt es auf der Seite des Schachbezirks Hochsauerland.